Aktivitätsbezogene Prävention

Thema:

Aktivitätsbezogene Prävention im Kindesalter kann in verschiedenen Settings wie Kindergärten, Schulen, und der pädiatrischen Onkologie angewandt werden. Teilnehmer der Interest Group stellen Maßnahmen vor, die sich mit der Förderung von körperlicher Aktivität im Kindesalter beschäftigen und diskutieren anschließend deren Umsetzung, Hindernisse und Erfolge.

Ziele:

  • Verschiedene Maßnahmen darstellen
  • Gemeinsame Diskussion zur Erörterung der Möglichkeiten und Richtungen der Sport- und Gesundheitswissenschaften im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention im Kindesalter
  • Stärkung des präventiven Netzwerks

Ablauf:

In der ersten Hälfte werden erfahrene sowie Nachwuchswissenschaftler fünf Maßnahmen zum Thema „Gesundheits- und Bewegungsförderung im Kindesalter“ als Impulsvorträge (8 Min Vortrag + 2 Min Fragen) darstellen. Die zweite Hälfte besteht aus einer geleiteten Diskussionsrunde zu den Umsetzungen, Hindernissen und Erfolgen bei der Entwicklung, Durchführung und Evaluierung der verschiedenen Projekte. Hierbei sollen die Rekrutierung der Probanden, die Intervention sowie die Auswertung der Ergebnisse diskutiert werden.