Ultraschall / Sehnen

Organisation:  

Impulsreferate, dann offenes Plenum mit den Teilnehmern.
Schwerpunkt dieser Interest Group soll der Austausch zu aktuellen Forschungsansätzen und  visionären Ideen in der Ultraschall- und Sehnenforschung sein. Außerdem soll eine Plattform zum Austausch über Methoden, Präsentation von Forschungsergebnissen auf Kongressen und Publikationen entstehen.
Von den Teilnehmern verwendeten Methoden und neue Ansätze sollen vorgestellt und diskutiert werden (u.a. Sonographie zur Strukturanalyse und/oder Messung der Gewebeeigenschaften der Sehnen, inklusive Elastographie und Powerdoppler; Mikrodialyse, Genotypisierung, Tiermodelle, etc.).

Ablauf:

  • Kurze Einführung mit Erläuterung des Ziels der Interest Gruppe und Vorstellung der Teilnehmer
  • Bestandsaufnahme zu laufenden und geplanten Forschungsprojekten und Kurzpräsentation als Impulsreferate
  • Austausch über die einzelnen Forschungsansätze und das eingesetzte Methodenspektrum
  • Erfahrungen mit Antragstellung / Drittmittelakquise und ggf. Planung gemeinsamer Anträge
  • Erfahrungsaustausch über nationale und internationale Kooperationspartner
  • Organisation eine gemeinsame Plattform zur Planung und Durchführung von Ultraschall- und Sehnenstudien als Grundlage für multizentrische Projekte
  • Fixierung der wichtigsten Erkenntnisse aus der Diskussion und Festlegung der weiteren Schritte